Download des Erddruck-1-exe-Programms-fuer-Window7

Download des Erddruck-1-exe-Programms-fuer-Windows2000

Die Datei wird in gepackter Version
heruntergeladen und muss
anschließend entpackt werden.

 
 
 

Download der Erddruck-1-Pdf-Datei

Um die Pdf-Datei auf Ihrem Rechner
zu speichern, klicken Sie bitte den
Download-Button mit der rechten Maustaste an
und wählen Sie die Option "Ziel speichern unter".
Mit der linken Maustaste wird die Pdf-Datei nur angezeigt.

 
 

Bemerkungen zum Erddruck-1-Programm.


Die Überschrift zu diesem Programm zeigt in knapper Form den Umfang seines Inhalts an. Die Berechnung geschieht mit der sogenannten EKET-Methode des Verfassers. Dort wird auf der Gleitlinie Reibung und Kohäsion gleichzeitig berücksichtigt, so wie es in Wirklichkeit der Fall ist. Es werden also nicht die Beiwerte Kag und Kac der DIN 4085, die der Vereinfachung dienen, verwendet. Diese Methode wurde mit Hilfe von gewichteten und mittleren Bodenkennwerten auch auf mehrschichtiges Erdreich ausgedehnt.Da die dazu notwendigen komplexen Formeln für die anwendung zu langwierig sind, hat der Verfasser das vorliegende Programm entwickelt. Dabei werden nicht nur für die ganze Wandhöhe die aktive Erddrucklast Ea sondern auch in Abhängigkeit von der Tiefe z neben Eah(z) auch deren Verteilung, das heißt, die aktiven Erddrücke eah(z) und daraus die Angriffshöhe von Ea berechnet und dargestellt. Außerdem werden für jede gewählte Tiefe z die zugehörige Gleitlinie unter dem Winkel θa(z) gezeigt. Diese geschieht auch für allgemeine Verhältnisse, d.h., für eine unebene Erdoberfläche und unstetige Auflasten.

Wichtige Teile dieses Programms wurden für die Entwicklung des beigefügten Nagel-Anker-2-Programms verwendet, weil dort der aktive Erddruck eine große Rolle spielt.

An den einfachen Beispielen mit ebenem Gelände und Oberflächen-Gleichlast und auch noch einer Linienlast können die geringen Unterschiede zu den Ergebnissen nach der geltenden DIN ersehen werden. Größer werden die Differenzen bei Geländeknicken und damit zur üblichen Berechnung nach Jenne und vor allem bei Berücksichtigung von verschiedenen Erdschichten. Hier ist eine genauere Berücksichtigung der Kohäsion angebracht. Grundsätzlich werden zuerst die Erddruckkräfte und daraus deren Verteilung und nicht umgekehrt aus angenommenen Verteilungen deren Inhalte und damit resultierenden Kräfte ermittelt.

Wird ein brauner Download-Button gewählt, dann erscheint ein neues Fenster mit den vorliegenden Bemerkungen und zwei oben angeordneten Befehlschaltflächen. Durch Anklicken des linken Buttons wird das Programm "Erddruck-1-.Exe" mit den dazugehörigen, zum Laufen erforderlichen Dateien plus eine Auswahl von Beispieldateien oder durch Anklicken des rechten Buttons die zugehörige Beschreibung "Erddruck-1-Pdf" auf den Computer des Benutzers heruntergeladen.

Beim Herunterladen des Exe-Programms muss man es z.B. unter dem vorgegebenen Namen "Nagel-Anker-2.zip" speichern. Danach wird diese zip-Datei wieder mit "Speichern" in den zu wählenden Ordner heruntergeladen. Nach dem "Öffnen" dieses Ordners findet man dort die zip- Datei. Wenn sie doppelt angeklickt wird, dann öffnet sich je nach dem vorhandenen Betriebssystem ein neues Fenster, in der man die Schaltfläche (meistens oben links) "Alle Dateien extrahieren" anklicken muss. Dabei wird nach der Adresse gefragt,wo die entpackte Datei abgelegt werden soll. Nach einem Klick auf "Extrahieren" escheint wieder der gewählte Ordner und man findet darin die abgelegte, entpackte Exe-Datei. Wird darauf geklickt, ersieht man die aus dem Internet heruntergeladene Erddruck-1-exe-Datei.

Beim Aufrufen der Exe-Datei erscheint diese mit der umfangreichen Liste der Namen der gespeicherten Anwendungsbeispiele. Darin sind auch die in der Homepage oben anwählbaren braunen Demo-Beispiele enthalten. Wird sie angeklickt, wird die erste Seite des Programms sichtbar. Dort wird gefragt, ob eines der vorliegenden Beispiele durchgerechnet werden soll, oder ob neue Daten eingegeben werden sollen. Im ersten Fall braucht man nur das Programm durchklicken, um auf den einzelnen Seiten die Grafiken und die Ergebnisse anzuschauen. Das Gleiche geschieht im zweiten Fall nach dem Eintragen der notwendigen Daten (gegebenenfalls unter zuhilfenahme der Beschreibung) in die verschiedenen Textfelder. Durch Änderung der vorgegebenen Daten für einzelne Beispiele können diese auch einfach an die gewünschten Verhältnisse angepasst werden.

Der Verfasser hat nicht die Möglichkeit durch besondere Maßnahmen eine unbefugte Verbreitung seines Programms zu verhindern. Er besitzt aber daran das geistige Eigentum mit den Urheberrechten. Er hat sie umfangreich für alle möglichen Fälle durchgetestet. Ihre völlige Mängelfreiheit kann er aber nicht versprechen. Es ist auch nicht sicher, ob alle Bedienungsfehler im Programm aufgefangen werden. Es wird grundsätzlich keine Haftung für die vorliegende Software übernommen. Dies gilt auch für Datenverlust oder für irgendwelche Schäden infolge ihrer Anwendung oder für Forderungen Dritter. Es ist nicht erlaubt, in die Quelldatei des Programms einzugreifen oder den Text und die Bilder der Beschreibung zu verändern. Eine einbeziehung von Teilen der herunter geladenen Beschreibung in fremde Veröffentlichungen oder der Exe-Datei in andere Programme ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verfassers gestattet. Unter diesen Voraussetzungen erteilt er hiermit für diese Software allen Interessenten eine kostenlose, allerdings widerrufbare Lizenz zur Benutzung.